louis [at] bernoth [dot] com

Grundkurs Zeichnen bei Prof. Nils Hoff, 1. Semester

Der Grundkurs Zeichnen war mit Typo 1 eine Art Pflichtgrundlage für das erste Semester. Hier ging es ähnlich wie in Typo darum die Basics zu erlernen. Hier ging es jedoch um zeichnerische Darstellung.

Aufgabe 1
Die erste Aufgabe bestand daraus Linien zu zeichnen. Ganz normale Linien, gerade, krumm, alles was einem halt so einfällt. Des Weiteren sollten wir mit unterschiedlichen Stiften und Papieren/Untergründen herum probieren und beobachten wie sich die Linien verändern. Später sollten/durften wir dann eine Zeichnung mit dem Titel „Eine Linie erlebt eine Geschichte“ erstellen.









Aufgabe 2
Die zweite Aufgabe baute direkt auf der ersten auf. Wir sollten nämlich immer noch Linien zeichnen, jedoch diesmal in Form von Schraffuren.










Aufgabe 3
Als nächstes sollten wir Objekte abzeichnen, genauer Tierskelette die Nils mitgebracht hat. Klingt zwar etwas makaber, war aber eine gute Übung um das vorher experimentierte an realen Modellen auszuprobieren. Hier hat man dann geschaut wie man durch Linienstärke usw. die einzelnen Teile der Skelette darstellen kann.




Aufgabe 4
Die vorletzte Aufgabe hatte den Titel „Metamorphose“. Hier sollte auf zeichnerischem Weg ein Objekt in ein anderes verwandelt werden. Zwischenschritte konnten variiert werden, je weiter die beiden Objekte thematisch oder vom Aussehen auseinander liegen, desto spannender wird natürlich die Metamorphose.





Aufgabe 5
Die letzte Aufgabe war eher spaßig-kreativ. Wir sollten uns Dinge ausdenken die es nicht gibt. Klingt erstmal einfach, ist es aber nicht. Besonders nicht wenn man diese dann auch noch zeichnen soll.




Hier noch ein paar Fotos aus dem Zeichensaal: